Das Polstermöbel im Trend der Zeit

Das Polstermöbel im Trend der Zeit

Oktober 16, 2014
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Das Polstermöbel ist ein Spiegelbild unserer Alltagskultur und Lebensweise. Bei Oma und Opa war das Möbelstück das Zentrum der guten Stube, in der sich das Leben nach der Arbeit abspielte. Dabei waren die Sofas wuchtig, dick gepolstert, in graubraunen Tönen gehalten und standen gefühlt 30 Jahre lang an der exakt gleichen Stelle.

Natürlich gemeinsam mit dem Beistelltischchen. Sie waren wie ein Familienmitglied, das man eben so nimmt, wie es ist. Die nächste Generation versuchte schliesslich peinlich genau, nach der aktuellen Mode zu gehen und tauschte die Möbel öfters aus. Dennoch blieb ihr Zweck erfüllt: Mit der Familie zusammensitzen, Fernsehen schauen, sich mit Freunden treffen, ein Buch lesen. Und dann kamen wir – wie steht unsere Generation zum Konzept „Polstermöbel“?

Vorübergehender Abschied

Eine ganze Weile lang sah es so aus, als hätte sich das Polstermöbel endgültig verabschiedet. Improvisierte Sitzgelegenheiten nahmen seine Stelle ein und einen zentralen Treffpunkt gab es nicht mehr. Jeder hatte seinen eigenen Fernseher und seinen eigenen Stuhl dazu. Die Polstermöbel verstaubten in der Ecke.

Revival

Heute sieht das wieder ganz anders aus. Die Polstermöbel sind zurück und fordern ihren angestammten Platz in unseren Wohnzimmern ein. Wir stehen wieder zu unserem Wunsch nach Gemütlichkeit, nach einem zentralen Treffpunkt für die Familie, nach einem Rückzugs- und Entspannungsort.


Polstermöbel sorgen für ein gemütliches Ambiente. (Bild: © astragal - Fotolia.com)

Polstermöbel sorgen für ein gemütliches Ambiente. (Bild: © astragal – Fotolia.com)


Natürlich benutzen wir heute unser Wohnzimmer anders als es unsere Grosseltern getan haben. Wir essen dort, feiern Partys, telefonieren, halten ein Mittagsschläfchen … und für all diese Tätigkeiten brauchen wir vor allem eines: ein Sofa! Dieses steht uns heute in einer nahezu unüberschaubaren Vielfalt zur Verfügung. Runde, ergonomische Formen, hochwertige Materialien und exklusive Designs und Farben wollen entdeckt werden. Dabei kommen auch kreative Mixed-Media-Konzepte, in denen unterschiedliche Farben und Stile kombiniert werden, nicht zu kurz. Das kommt unserer Kreativität entgegen und macht Spass!

Die Wandlung eines Klassikers

Natürlich sind Polstermöbel zeitlose Klassiker, die seit Jahrzehnten dem Wohlbefinden dienlich sind. Doch unser neuer Hang zur Bequemlichkeit hat Spuren hinterlassen: bunte XXL-Kissen und ein Höchstmass an Gemütlichkeit sind ein Muss. Besonders das Ledersofa ist beliebter als je zuvor, aber auch Wollfilz, Edelstahl und Kunststoff finden Verwendung. Neu ist, dass all diese Materialien zu innovativen Designs gemixt werden. Wir haben uns verabschiedet von in Stein gemeisselten Wohnkonzepten, in denen alles in einer ganz bestimmten Farbe oder Material gehalten sein musste. Wir bestimmen selbst, was gefällt und wie wir die unterschiedlichen Möbel anordnen und miteinander kombinieren.



Dazu gehört auch, dass das Sofa nicht unbedingt vor dem Grossbildfernseher stehen muss. Wir können es vor das Fenster stellen oder die einzelnen Elemente je nach Bedarf verschieben und immer wieder neu anordnen. Denn heutzutage sind auch die Rückseiten der Polstermöbel ansehnlich und dazu gedacht, präsentiert zu werden. So schaffen wir eine echte Wohn-Landschaft, die sich stets verändert und sich unseren Ansprüchen flexibel anpasst.

 

Oberstes Bild: © 3darcastudio – Fotolia.com

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Publireportagen