Denkmalpflege: Haus-Trocknen.ch leistet effektive und nachhaltige Denkmalpflege

Denkmalpflege: Haus-Trocknen.ch leistet effektive und nachhaltige Denkmalpflege

September 16, 2013  | 
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Denkmalpflege umfasst ein breites, vielfältiges Aufgabenspektrum. Zu schützende Denkmäler können Bodendenkmäler, Baudenkmäler oder Denkmäler aus dem Bereich Gartenbau (Gartendenkmäler) sein.

Bei Baudenkmälern geht es grundlegend darum, wertvolle Bausubstanz zu pflegen und zu erhalten. Wer denkmalgeschützte Kulturdenkmäler und Bauwerke vor dem Zerfall retten will, muss behutsame Massnahmen anwenden, welche die historische Substanz des Mauerwerks oder des Fundaments bewahren.

Aktive Denkmalpflege muss somit angemessene, wirksame und denkmalschutzgerechte Lösungen finden, um Schäden von Baudenkmälern gezielt abzuwenden. Eine Hauptursache für Schäden an Baudenkmälern ist die Durchfeuchtung. Feuchtigkeit kann nicht nur von aussen durch Niederschlag (aufgrund zerstörter Fugen) oder von innen entstehen (Kondensatbildung – feuchte Wände), sondern auch durch aufsteigendes Grundwasser im Mauerwerk (Kapillarwirkung).

Wirksame Denkmalpflege – Mauern trocken legen

Besonders bei alten und älteren Bauwerken werden feuchte Wände zum Problem, da die Feuchtigkeitssperren ihre Wirkung verlieren oder nie vorhanden waren. Die Folge: Feuchtigkeit steigt auf – und das zum Teil bis in erhebliche Höhen. Mit dem Wasser gelangen auch Salze und Schadstoffe in die Wände. Die negativen Folgen sind der Wertverlust und drohende Verfall des denkmalgeschützten Gebäudes – ganz abgesehen von überhöhten Heizkosten, Modergeruch und Gesundheitsrisiko durch Schimmelbildung.

Gelingt es, das Mauerwerk trocken zu halten, können andere Zerstörungsvorgänge am Baukörper wie Verwitterung und Korrosion kaum eintreten. Für die Denkmalpflege ist es also von zentraler Bedeutung, beim Trockenlegen und Trockenhalten der Mauern anzusetzen.

Historische Bauwerke erhalten – mit Haus-Trocknen.ch

Eine effektive Lösung für die nachhaltige Denkmalpflege bietet Haus-Trocknen.ch mit dem Drymat® System. Dank dieser innovativen Technologie ist die Entfeuchtung von Gebäuden effektiv, einfach, ohne bauliche Veränderungen und somit denkmalschutzgerecht und kostengünstig möglich!

Das effektive Verfahren, basierend auf dem Prinzip der Elektroosmose, ist zertifiziert, allgemein wissenschaftlich anerkannt und bietet eine sichere Erfolgsgarantie.

Mauertrockenlegung mit System – die Vorteile von Drymat® im Überblick:

• Denkmalschutzgerecht und unweltfreundlich – Trockenlegung ohne chemische Mittel, wertvolle Bausubstanz bleibt erhalten

• Keine grossen Baurarbeiten – ca. 70% Kostenersparnis gegenüber herkömmlichen Entfeuchtungsverfahren

• Deutliche Reduzierung der Betriebskosten

• Schneller Trocknungseffekt für nasse Wände

• Sinkende Heizkosten – trockenes Mauerwerk spart bis zu 65% Heizenergie

• Gesundes Arbeits- und Wohnklima

Wirkungsweise

Der Drymat® legt Mauern effektiv trocken: Ein elektronisch gesteuertes, berührungsloses Verfahren erzeugt feine Impulse, welche die Dipoleigenschaft (die Wirkung von schwachen molekularen Kräften) des Wassers ändern. Das Wasser wird auf seine natürliche Plus-Rechts-Polarität korrigiert. Jetzt wird das Wasser vom negativ geladenen Erdreich angezogen. Das Mauerwerk trocknet ab und es wird dauerhaft verhindert, dass Feuchtigkeit aufsteigt.

Effizient, kostengünstig und mit Erfüllung der ÖNORM B 3355

Der Drymat® wird bereits seit 1997 und in der Schweiz seit über vier Jahren mit grossem Erfolg in allen Gebäudearten und -grössen eingesetzt. Ohne eine einzige Ausnahme beweist sich das Verfahren tausendfach im Langzeiteinsatz. Nebst einer gezielten Überprüfung von Drymat® führten nicht zuletzt diese erfolgreichen Einsätze und Anwendungen in Österreich zur Erfüllung der ÖNORM B 3355 – Teil 2: Verfahren gegen aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk – und damit auch zur europäischen Norm-Erfüllung.

Empfehlung durch Experten

Demnach wird Drymat® von Architekten, Ingenieuren und Genossenschaften empfohlen, was den Kunden die Erfolg versprechende Entscheidungsfindung bei der Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk erleichtert. Die Trockenlegung ohne bauliche Veränderung fällt entsprechend kostengünstig aus. Das elektrophysikalische Verfahren ist patentiert, biologisch nachhaltig und medizinisch für Mensch, Tier und Pflanzen unbedenklich. Dies belegen unabhängige baubiologische und TÜV-Gutachten.

Dienstleistungen

Bei Bedarf übernehmen die Profis von Haus-Trocknen.ch die kompletten Dienstleistungen rund um die Installation des Drymat® – inklusive einer persönlichen Betreuung, einer objektbezogenen Problemanalyse mit umfassender Feuchtigkeitsmessung und einer Protokollierung des Trocknungsverlaufs bis hin zum Reinigen und Entsalzen der abgetrockneten Wände.

Für weitere Informationen und eine ausführliche Beratung zum Thema Denkmalpflege steht Ihnen Haus-Trocknen.ch gerne zur Verfügung.

 

Oberstes Bild: Altes verwittertes Denkmal Schild auf Mauer (© DOC RABE Media / fotolia.com)

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Publireportagen