Die erste eigene Wohnung mit dem passenden Ledersofa einrichten

Die erste eigene Wohnung mit dem passenden Ledersofa einrichten

Oktober 15, 2014
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Wer aus dem Elternhaus ausziehen möchte und sich zum ersten Mal in seinen eigenen vier Wänden einrichten will, der hat ein kleines Projekt vor sich und muss sich einige Dinge genau überlegen. Zunächst muss die passende Wohnung gefunden werden, die das Budget hergibt, dann geht es an die Renovierung und zuletzt an die Einrichtung.

Zu den wichtigsten Möbeln, die angeschafft werden müssen, gehört ein Sofa. Wer sich einen wirklich schönen Hingucker in sein Wohnzimmer stellen möchte, der einen über viele Jahre lang begleiten kann, der sollte in jedem Fall auf ein Ledersofa setzen.

Das Ledersofa ist ein Kombinationswunder

Natürlich gibt es nicht das eine Ledersofa. Ledersofas lassen sich in vielen Tausend verschiedenen Designs und auch in vielen Farben finden. Bei den Farben ist im Prinzip alles möglich, was die Malpalette hergibt. Auch auffallende Neontöne haben in der modernen Gerberei inzwischen ihren Einzug erhalten und werden auf so manches Sitzmöbel gezogen.

Aufgrund seiner Design-Vielfalt kann ein Ledersofa mit nahezu jedem Einrichtungsstil kombiniert werden. Egal ob modern, klassisch, gediegen oder retro: Für jeden Look gibt es ein passendes Ledersofa. Und wer es einmal nicht ganz so gradlinig haben möchte und gerne auch einmal ein modernes Ledersofa mit ein paar alten Einrichtungsgegenständen vom Sperrmüll zusammenbringen möchte, der kann dies getrost tun, denn der sogenannte Shabby Chic ist derzeit total in Mode.


Wählen Sie Ihr individuelles Ledersofa. (Bild: © Chukcha - shutterstock.com)

Wählen Sie Ihr individuelles Ledersofa. (Bild: © Chukcha – shutterstock.com)


Damit punktet das Ledersofa

Sofas aus Leder sehen edel, manchmal sogar elegant aus und bestechen mit ihrer glänzenden Optik. Zudem besitzen sie eine Haptik, die ihresgleichen sucht. Polster, die mit Leder bezogen sind, sind angenehm weich und können auch Wärme, die durch Sonnenstrahlen oder Heizungsluft entsteht, aufnehmen.

Ohne Probleme lassen sich viele Stunden sehr bequem auf einem Sofa bzw. Ecksofa aus Leder verbringen, um auf diesem mit Freunden zu quatschen, Fernzusehen oder auch ein kleines Nickerchen zu machen. Ledersofas sind wenig schmutzempfindlich und benötigen nur wenig Pflege. Wenn sie nur zwei- bis dreimal im Jahr mit einer bestimmten Pflegelotion eingerieben werden, behält das Leder seinen schönen Glanz und verschleisst auch nicht. Hochwertige Ledersofas können über mehrere Jahrzehnte lang halten, und manche können trotz regelmässigen Gebrauchs sogar ein durchschnittliches Menschenleben übertrumpfen.



Das Ledersofa als Kombisofa

Wer jetzt denkt, ein Sofa brauche ich gar nicht, weil ich nur eine Ein-Zimmer-Wohnung mit wenig Platz zur Verfügung habe, der sollte sich eingehender mit dem Thema Kombisofa beschäftigen. Ein Kombisofa ist tagsüber eine schöne Couch, auf der auch Besuch empfangen werden kann, und nachts verwandelt es sich mit ein paar Handgriffen in ein gemütliches Bett. Besitzt das Sofa einen Bettkasten, dann kann darin zudem auch ganz praktisch die gesamte Bettwäsche untergebracht werden. Kombisofas haben in der Regel die gleichen Qualitätsmerkmale wie ein normales Sofa zu bieten, und natürlich gibt es unter den Kombisofas auch eine grosse Auswahl an Modellen mit Lederbezug.

 

Oberstes Bild: © archideaphoto – shutterstock.com

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Publireportagen