Die vielfältigen Varianten der Polstermöbel

Die vielfältigen Varianten der Polstermöbel

Oktober 16, 2014
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Polstermöbel sind wesentlicher Bestandteil der Wohnzimmer-Einrichtung. Für welche der vielen unterschiedlichen Varianten Sie sich entscheiden, hängt natürlich von Ihrem ganz individuellen Geschmack sowie dem Platzangebot in Ihrem Wohnzimmer ab. Sie haben dabei die Wahl zwischen Zwei- und Dreisitzern, Sitzgruppen inklusive Sesseln oder riesigen Wohnlandschaften.

Dabei sollten Sie stets den Stil des guten Stücks im Auge behalten. Ist er klassisch oder eher verspielt? Passt er zum Rest Ihrer Einrichtung? Selbiges gilt für den Bezugsstoff.

Stilbewusst einkaufen

Polstermöbel kauft man nicht nur für ein Jahr. Sie sollen lange Freude bereiten und werden in aller Regel als langfristige Anschaffungen verstanden. Daher schadet es nie, zu einem zeitlosen, eher sachlichen Design zu greifen, das nicht von der aktuellen Mode abhängt und auch noch in mehreren Jahren gefällt. Solche Designs passen gut zu einem modernen, aber auch klassisch orientierten Wohnstil. So wird Ihr Wohnzimmer zu einem Refugium, in das Sie sich nach Belieben zurückziehen und entspannen können. Sofas und Sessel bieten hierfür die notwendige Grundlage.

Welche Form eignet sich?

Welche Form Sie bei Ihrem Polstermöbel wählen, hängt vor allem von dem Platz ab, den Sie zur Verfügung haben. Sessel wirken sowohl alleine als auch in Kombination mit einem Sofa toll und laden zum Lesen und Entspannen ein. Stützende Armlehnen und Fussteile sorgen für Extra-Komfort.


Schicke Polstermöbel zu finden ist nicht schwer. (Bild: © Style Media & Design - Fotolia.com)

Schicke Polstermöbel zu finden ist nicht schwer. (Bild: © Style Media & Design – Fotolia.com)


Zweisitzer-Sofas passen dagegen hervorragend in kleine Zimmer, da sie aufgrund ihrer Grösse nicht zu viel Platz einnehmen. Es bietet sich auch an, zwei solcher Sofas einander gegenüber aufzustellen. Dadurch wirkt das Wohnzimmer gleich eleganter und die Sofagruppe lädt zu anregenden Gesprächen ein.

Suchen Sie nach einem etwas grösseren Sofa, so bietet sich ein Dreisitzer an. Natürlich ist es auch möglich, Zwei- und Dreisitzer oder einen Dreisitzer mit einem Sessel zu kombinieren. Hier sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ideal ist es, wenn eines der Elemente eine Schlaffunktion hat. So sind Sie stets auf Übernachtungsgäste vorbereitet und können die Couch mit wenigen Handgriffen zur gemütlichen Schlafstätte umfunktionieren.

Wenn Sie eine grosse Wohnung haben, so eignen sich Polsterecken bzw. Wohnlandschaften. Dort findet garantiert die ganze Familie Platz. Zudem sind diese Wohnlandschaften äusserst gemütlich. Auch die Integration einer Ottomane, auf der Sie die Füsse ausstrecken oder einen Mittagsschlaf halten können, bietet sich hier ganz besonders an.



Den richtigen Bezug auswählen

Haben Sie sich für eine Form und einen Stil entschieden, so geht es an die Auswahl des Bezugsstoffs. Auch hier haben Sie unterschiedliche Optionen. Polstermöbel mit Lederbezug beispielsweise sind sehr robust und widerstandsfähig; ein Ledersofa wirkt aber auch optisch ansprechend und repräsentativ. Auch Alcantara oder Mikrofaser eignen sich, wenn Sie einen pflegeleichten Stoff favorisieren. Mikrofaserstoffe eignen sich besonders für Haushalte mit Kindern, denn sie können schnell gesäubert werden und sind meist sogar abnehm- und maschinenwaschbar.

Egal für welchen Bezug Sie sich entscheiden – sie sind allesamt in den unterschiedlichsten Farben erhältlich, angefangen beim kühlen und klassischen Weiss bis hin zum knalligen und schrillen Pink. Auch gemusterte Stoffe sind erhältlich. Accessoires wie Kissen oder Decken machen Ihr neues Polstermöbel perfekt.

 

Oberstes Bild: © vector_master – Fotolia.com

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Publireportagen