Folieren – Haltbarkeit für Werbemittel

Folieren – Haltbarkeit für Werbemittel

April 17, 2014
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Zum positiven Erscheinungsbild eines Unternehmens gehören sowohl die Online- als auch die Offline-Werbung. Nur wer sich richtig und ansprechend präsentiert, kann sich am Markt behaupten und neue Kunden gewinnen.

Online-Werbung ist alles, was im Internet anzuschauen und abzuwickeln ist, offline dagegen ist Werbung über die klassischen Medien, in gedruckter Form oder als Verpackung. Auch in Zeiten des World Wide Web, wo eine eigene Homepage fast unabdingbar ist, stellt die Werbung in Form von Flyern, Broschüren und Visitenkarten nach wie vor eine wichtige Marketingmassnahme dar. Aktuelle Umfragen haben ergeben, dass sich der Verbraucher sicherer fühlt, wenn er das gedruckte Wort in Händen hält. Folieren hilft dabei, das Gedruckte langlebig zu machen.

Wer sich entschieden hat, die Darstellung seiner Produkte sowie die wichtigsten Informationen als Flyer oder Info-Broschüre an den Mann und die Frau zu bringen, macht sich natürlich Gedanken darüber, wie dies möglichst effizient geschehen kann. Drucksachen sind zwar oftmals recht günstig in der Herstellung, vor allem in grossen Auflagen, jedoch sollten sie so gefertigt sein, dass sie auch Interesse beim potenziellen Kunden erregen.

Dafür, dass die Werbung des Unternehmens nicht zwischen all den 08/15-Flyern und -Prospekten untergeht, sorgt eine individuelle Veredelung des Papiers durch Folieren. Diese Methode der Papierveredelung wird auch Folienkaschierung genannt. Eingesetzt wird sie unter anderem für Hochglanz-Magazine, Bücher, Broschüren, Folder, Verpackungen, Kataloge, Glückwunschkarten, Stadtpläne, Visitenkarten, Tischaufsteller, Speise- und Tischkarten sowie Lernmaterialien.


Durch Folieren lassen sich Werbemittel veredeln. (Bild: gena96 - fotolia.com)

Durch Folieren lassen sich Werbemittel veredeln. (Bild: gena96 – fotolia.com)


Beim Folieren erhält die porige Oberfläche des Papiers oder Kartons eine Beschichtung. Das Material wird flächig mit einer Folie beklebt, so entsteht eine glänzende, strukturierte oder mit anderen Effekten versehene Optik. Die Festigkeit wird erhöht, Schutz gegen Feuchtigkeit, Schmutz und andere Einflüsse ist gewährleistet. Das Printprodukt wird vor Abnutzungen geschützt, langlebiger und trägt durch seine mechanische und optische Aufwertung mit zum positiven Eindruck der dargestellten Dienstleistungen und Produkte bei.

Sonderfolien mit Silberglanz, irisierenden Effekten, geprägte Folien oder Hologramme sind möglich. Das Folieren erfolgt meist am bedruckten Bogen. Die Druckbögen werden in einer endlosen Bahn der entsprechenden Maschine zugeführt und nach dem Folieren durch eine Trennvorrichtung vereinzelt. Die Folienkaschierung erfolgt entweder als Thermo- oder Nasskaschierung. Bei der Nasskaschierung wird die Folie mit viskosem Klebstoff versehen und mit Wärme und Druck auf das Papier aufgebracht. Bei der Thermokaschierung ist die Folie bereits mit einem Klebstoff vorbeschichtet. Dieser schmilzt durch Wärme und das Papier oder der Karton verbindet sich unter Druck mit der Folie.

Je nachdem, welche Folie eingesetzt wird, kann das Folieren durch seine unterschiedlichen Oberflächeneffekte zu einer höheren Werbewirksamkeit führen. Das Druckbild ist gegen Kratzspuren, Verschmutzung und Abrieb geschützt und die Klarheit und Farbe des Druckbildes bleiben lange erhalten. Es behält seine Brillanz auch bei längerer Nutzung.

Die besten Ergebnisse beim Folieren werden auf gestrichenen Papieren erreicht. Ungestrichene Oberflächen lassen sich zwar kaschieren, jedoch kommt die Oberfläche nach der Folierung wieder durch. Wichtig ist, dass die Oberfläche des Papiers nicht zu rau ist, sonst kann die Farbe leicht grau wirken. Die Farben und die Dicke des verwendeten Papiers oder Kartons spielen ebenfalls eine wichtige Rolle für das Endergebnis.

Das Folieren findet viele Einsatzmöglichkeiten, neben Broschüren und ähnlichen Werbebotschaften kommt es auch im Verpackungsbereich zur Anwendung. Das wichtigste Werbemittel, die Visitenkarte, macht mit einer Folienkaschierung einen besseren Eindruck, wird durch Folieren langlebig und fast unverwüstlich.

Tischkarten sind beliebte Produkte, die gerne mit Folie langlebig und ansprechend gestaltet werden. Eine folienkaschierte Speisekarte ist sehr viel ansprechender als ein einfaches Stück Papier oder Pappe. Zudem ist sie abwaschbar, wenn im Eifer des Gefechts ein paar Spritzer Sauce oder ein Glas Wein ihre Spuren hinterlassen haben. Praktisch ist diese Oberflächenbehandlung auch für Lehrmaterial, das oftmals durch viele Hände geht und aus Kostengründen trotzdem langlebig sein muss. Folienkaschierte Landkarten wiederum sind beim Outdoor-Sport von Vorteil, sie dürfen ruhig ruhig im Regen ausgepackt werden.


Wer einen zuverlässigen Werbepartner sucht, ist bei der Agentur belmedia GmbH an der richtigen Adresse. Geschäftsführer Philipp Ochsner findet für Ihren Bedarf sicher die passende Werbelösung.


 

Oberstes Bild: Sarunyu_foto – fotolia.com

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Publireportagen