Mit dem Laufrad unterwegs: Passende Spielwaren und schönes Spielzeug für Kinder finden

Februar 17, 2014  | 
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Kinder spielen fast den ganzen Tag und lernen auf diese Weise, die Welt zu entdecken. Kinder entwickeln sich spielend, und jedes Spiel ist förderlich und wertvoll. Sie können ausprobieren, testen, erfahren und verstehen. Um den Entwicklungsprozess zu begleiten und zu fördern, ist es wichtig, dass Eltern die geeignete Umgebung, Materialien und Aktivitäten bieten. Passende Spielwaren können Kinder in jeder Entwicklungsstufe fördern und stimulieren.

Bei der Wahl von Spielzeug stellt sich häufig die Frage, welches Spielzeug nun geeignet ist und wirklich förderlich für die Entwicklung sein kann. Wichtig ist es vor allem, ein Spielzeug zu wählen, das zum Entwicklungsstand des Kindes passt und an verschiedenen Fähigkeiten anschliesst und diese fördert.

Spiel geschieht spontan und freiwillig, und ein Kind soll Freude und Spass erfahren. Toll, wenn gleichzeitig auch die Entwicklung und einzelne Fähigkeiten stimuliert und trainiert werden. Spielzeug hat einen hohen Aufforderungscharakter und kann das Kind motivieren und eine Richtung vorgeben.

Das Kind lernt durch das Spielen, mit Frustrationen und Emotionen umzugehen und sie zu regulieren. Die Motorik wird trainiert und erweitert, und das Kind hat die Möglichkeit, Dinge auszuprobieren, Erfahrungen zu sammeln und zu üben. Das Kind lernt, sich sicherer zu bewegen, und wird stets geschickter. Die Bewegung hat auch einen grossen Einfluss auf kognitive Fähigkeiten sowie die Fähigkeit, Geschwindigkeit und Abstände einzuschätzen und sich räumlich zu orientieren.

Beim Angebot von Spielzeug ist es vor allem wichtig, dass das Spiel nicht zu einseitig ist. Die heutigen Trends gehen stark in die Richtung von elektronischem Spielzeug. Aber wichtig ist eben die Abwechslung und Bandbreite an Aktivitäten und Spiel.

Das Laufrad

Laufräder sind mit der Zeit immer populärer geworden. Es ist bewiesen, dass ein Laufrad einen positiven Einfluss auf die Entwicklung des Kindes hat. Ein Laufrad bietet eine gute Möglichkeit, um dem Kind Freude an der Bewegung zu vermitteln und es zu motivieren. Die Bewegung steht hierbei im Vordergrund. Das Kind entwickelt mehr Kraft und Ausdauer. Es entwickelt sein Körpergefühl und sein Gleichgewichtssinn wird trainiert. Die Muskeln werden gestärkt, und das Kind erlangt eine höhere Geschicklichkeit. Die Durchblutung wird gefördert, und Muskeln, Organe und Knochen werden besser mit Nährstoffen versorgt.

Die Lungen werden gestärkt und die Atemfunktion trainiert. Zusätzlich haben die Kinder einen guten Ausgleich zwischen Aktivität und Entspannung. Die körperliche Betätigung ermüdet und entspannt zugleich und bietet die Möglichkeit, hinterher wieder etwas Ruhigeres zu unternehmen.

Das Laufrad trainiert die Kondition und die Koordination des Kindes. Das Kind lernt, gleichzeitig zu fahren, das Gleichgewicht zu halten, zu lenken und zu bremsen. Das Erlernen dieser Fähigkeiten ist eine optimale Vorbereitung auf das Fahrradfahren, und doch fühlt sich das Kind noch sicherer, da beide Füsse auf dem Boden stehen. Das Laufrad schliesst an den natürlichen Laufbewegungen des Kindes an.

Tipps für den Kauf

Vor dem Kauf eines Laufrades ist es wichtig, sich ein paar Gedanken zu machen. Generell gilt, dass man beim Kauf von Spielwaren auf die Altersempfehlung achten sollte. Diese gibt einen Hinweis darauf, ob das Spielzeug an das Entwicklungsniveau des Kindes anschliesst.

Ein Spielzeug sollte immer eine kleine Herausforderung für das Kind bedeuten, aber es sollte auch nicht zu einfach sein, sodass das Kind die Chance bekommt, sich spielend weiterzuentwickeln. Ebenso wichtig ist es, dass die Herausforderung auch nicht zu gross ist. Dies kann vom Kind als eine Entmutigung empfunden werden, was ebenfalls dazu führen kann, dass das Kind kein Interesse mehr zeigt.

Die Auswahl an Laufrädern ist gross, und man sollte sich vorher einige Gedanken darüber machen, wozu das Laufrad genutzt wird und ob es dem Alter des Kindes entspricht. Wichtig ist, dass das Rad vor allem in der Höhe passt und eventuell auch einen höhenverstellbaren Sattel besitzt. Beim Sattel ist es wichtig, dass dieser die Bewegung unterstützt und genug Freiheit für die Beweglichkeit der Beine bietet.

Bei der Bereifung kommt es wieder darauf an, wo und wofür das Rad genutzt werden soll. Für draussen und für längere Strecken bietet es sich an, eine Luftbereifung zu wählen, da diese komfortabler ist und Stösse besser abfängt.

Auch beim Material gibt es Unterschiede. So gibt es die Laufräder beispielsweise aus Holz, aber auch aus Metall. Ein entscheidender Unterschied bildet hier das Gewicht und die Reinigung. Für draussen eignet sich daher eher ein Rad aus Metall, da dies witterungsbeständiger und leichter zu reinigen ist.

Für jüngere Kinder bietet es sich zudem an, ein Laufrad zu wählen, bei dem man ein drittes Rad montieren und demontieren kann. Hierdurch kann das Kind erst einmal die Beinbewegung und das Lenken lernen, bevor es lernen muss, das Gleichgewicht zu halten.

Letztendlich ist es sehr wichtig, dass die Sicherheit immer überwacht wird und dass das Kind einen Helm trägt.

 

Oberstes Bild: family at the park (© Aleksei Potov / fotolia.com)

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Publireportagen