Mit Erfolg Tattoo entfernen lassen

Mit Erfolg Tattoo entfernen lassen

April 17, 2014
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum man sich ein Tattoo entfernen lassen möchte. Entweder es ist nicht professionell gestochen worden oder es hat an Farbe verloren und sieht nicht mehr schön aus.

Auch kann es sein, wie es bei Frauen oftmals der Fall ist, dass man es einfach nicht mehr passend findet. Fühlt man sich mit seinem Tattoo nicht mehr wohl, bieten sich heute innovative und effektive Möglichkeiten, um das Tattoo entfernen zu lassen.

Laserbehandlungen sorgen dafür, dass man wieder eine makellose und vor allem narbenfreie Haut zeigen kann. So ist beispielsweise der Q-switched Nd:Yag-Laser „Revlite“ eine effektive Behandlung, mit der Tattoos, Permanent-Make-Ups und Schmutztattoos, die durch die Folge eines Unfalls zustande kamen, entfernt werden können.

Die Farbpigmente werden so behandelt, dass die Farbe bis zur untersten Hautschicht verblasst und nicht mehr zu sehen ist. Die Dauer dieser Behandlung ist natürlich von der Grösse des Tattoos abhängig. Ein kleines Tattoo ist schnell beseitigt, während ein grosses viele Laserbestrahlungen nach sich ziehen kann. Die Anzahl der benötigten Behandlungen ist von daher individuell verschieden.


Will man ein Tattoo entfernen, ist professionelle Hilfe gefragt. (Bild: © BlueSkyImages - fotolia.com)

Will man ein Tattoo entfernen, ist professionelle Hilfe gefragt. (Bild: © BlueSkyImages – fotolia.com)


Kleinere Tattoos sind schon nach drei bis fünf Sitzungen verblasst und nicht mehr zu sehen. Bei einer grossen Tätowierung sind schon einmal acht bis zwölf Sitzungen nötig. Ist das Tattoo von einem Laien gestochen worden, dann können es sogar noch mehr Sitzungen werden. Die Dauer einer solchen Sitzung beträgt in der Regel 30 – 60 Minuten und es sollte ein Abstand von mindestens vier Wochen eingehalten werden. Auch variieren die Kosten deutlich. Die Kosten muss dabei jeder selbst tragen, da sie nicht von der Krankenkasse übernommen werden.

Normalerweise können Tattoos komplett entfernt werden; dies hängt allerdings von der Menge und der Beschaffenheit der Farbe ab, aber auch davon, wie tief gestochen worden ist. Am einfachsten lassen sich die Farben Blau, Schwarz und Rot entfernen – mit den Farben Violett und Orange wird es schon etwas schwieriger. Am problematischsten wird es mit den Farben Grün und Gelb. Durch die unterschiedlichen Farbstoffe kann es passieren, dass leichte Umrisse nach dem Tattoo-Entfernen übrig bleiben. Wichtig beim Tattoo-Entfernen ist, dass alle Termine eingehalten und auch die Nachfolge- und Wundbehandlung wahrgenommen werden. Nur so ist eine sichere Entfernung und Heilung gegeben.



Das Tattoo-Entfernen erfolgt mithilfe eines Lasers, der Lichtenergie an die Haut abgibt. Diese Energie ist so abgestimmt, dass nur der Farbstoff in der Haut getroffen wird, wobei die umliegende Haut den Laser durchlässt. Durch die Impulse, welche der Laser abgibt, werden die Farbpigmente in kleine Einzelteile zersplittert und dann über das Lymphsystem ausgeschieden. Sehr intensive Impulse treffen in kurzen Stössen auf die Haut und zerstören so die Pigmente der Farbe.

Eine Laserbehandlung sollte immer von einem Hautarzt oder einem Tätowierer vorgenommen werden und das umliegende Hautareal sollte vorher einer kleinen Prüfung unterzogen werden, um die Verträglichkeit zu testen. Bei der Laserbehandlung bleibt nichts weiter als eine kleine Hautkruste übrig. Diese sollte immer gut eingecremt und vor intensiver Sonnenbestrahlung geschützt werden.

Eines gilt aber auf jeden Fall: Ein Tattoo stechen lassen dauert nicht so lange, wie es wieder entfernen zu lassen. Ebenso ist das Stechen nicht so kostspielig wie das Entfernen. Man sollte sich einfach im Klaren darüber sein, dass ein Tattoo ein Kunstwerk fürs ganze Leben ist und sich demnach vorher genau überlegen, bevor man sich für ein Hautbild entscheidet. Dann hat man vielleicht viele Kosten gespart und muss sich hinterher auch kein Tattoo entfernen lassen.


Die Agentur belmedia GmbH von Philipp Ochsner ist für Ihre Werbung die richtige Adresse. Das Leistungsangebot reicht von Onlinewerbung bis Aussenwerbung.


 

Oberstes Bild: © olly – fotolia.com

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Publireportagen