Polstermöbel sorgen für ein behagliches Wohngefühl

Polstermöbel sorgen für ein behagliches Wohngefühl

Oktober 16, 2014
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Vor einigen Jahren gab es ein Experiment einiger alternativ lebender Studenten: Die Einrichtung ihrer WG ohne Polstermöbel. Die Einrichtung bestand aus einem langen Tisch, um gemeinsam essen zu können, schlichten Stühlen und einigen Schreibtischen. Um „gemütlich“ zusammenzusitzen, wurden Bastmatten angeschafft.

Wer für die Nachtruhe auf Bequemlichkeit nicht verzichten konnte oder wollte, schlief auf einer einfachen Matratze. Doch das machten nur einige – der Grossteil übte sich im Verzicht. Doch dann kam es, wie es kommen musste. Der Anführer der Gemeinschaft hatte plötzlich einen Polstersessel in seinem Zimmer. Dies war sozusagen der Anfang vom Ende für das Experiment, denn nach und nach tauchten auch in den anderen WG-Zimmern die eigentlich verpönten, gemütlichen Möbelstücke auf …

Mut zur Bequemlichkeit

Heute müssen wir zum Glück nicht mehr auf dem Boden sitzen, um kreativ und fortschrittlich zu sein. Vielmehr sind unsere Wohnungen zu wahren Rückzugsorten geworden. Wir haben wieder Mut zur Bequemlichkeit und nehmen uns heraus, selbst zu entscheiden, wie wir unsere Wohnung gestalten wollen. Wir müssen nicht mehr unsere ganze Wohnung im Asia-, Kolonial- oder Landhausstil gestalten, sondern sind frei, unserer Kreativität freien Lauf zu lassen, zu experimentieren, zu mixen. Und wir haben die Polstermöbel in unser Wohnzimmer zurückgeholt. Welch eine Erleichterung!


Polstermöbel sind ein Hingucker im Raum. (Bild: © 3darcastudio - Fotolia.com)

Polstermöbel sind ein Hingucker im Raum. (Bild: © 3darcastudio – Fotolia.com)


Wir wollen es gemütlich haben!

Polstermöbel sind bei allen wechselnden Trends und Zeitgeist-Erscheinungen zu festen Bestandteilen unserer Wohnung geworden. Der Trend geht in Richtung Minimalismus. Wir brauchen keine Beistelltischchen und Stehlämpchen mehr. Doch eines brauchen wir: Polstermöbel! Ein gemütlicher Sessel, in den wir uns einlullen, um ein gutes Buch zu lesen. Eine riesige Wohnlandschaft, auf der wir mit den Freunden Platz nehmen und ein Glas Wein trinken. Polstermöbel sind dazu da, um zu entspannen, zu relaxen, sich auszuruhen und Kraft zu tanken. Von ungemütlichen, eckigen Design-Trends haben wir uns verabschiedet und trauen uns wieder, auf Gemütlichkeit zu setzen. Ob Ottomane, Récamiere oder Ohrensessel: Die Polstermöbel laden dazu ein, den Stress und die Hektik des Alltags hinter sich zu lassen und einen Moment der Ruhe zu geniessen. Ausserdem werden sie zu echten Eyecatchern in unseren Wohnzimmern.



Dabei wird auch auf hochwertige Materialien gesetzt. Der Klassiker Ledersofa sieht nicht nur edel aus, sondern ist auch sehr widerstandsfähig und robust und bleibt bei entsprechender Pflege lange erhalten. Dabei sind die Polstermöbel nicht mehr zu einem Leben in der Ecke verdammt. Sie werden so designt, dass sie auch in der Mitte des Raumes stehen können, da sie von allen Seiten gut aussehen. So können wir die schicken Möbel genau so anordnen, wie es unseren Bedürfnissen und Vorstellungen entspricht. Flexibel zu kombinierende Einzelstücke liegen voll im Trend. Diese können nach Belieben aufgestellt und verschoben werden. So können wir immer wieder eine neue Gestaltung vornehmen und dem Raum ein neues Gesicht geben.

 

Oberstes Bild: © 3darcastudio – Fotolia.com

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Publireportagen