Schimmel und Feuchtigkeit in der Wohnung verhindern: Haus-Trocknen.ch

November 8, 2013  | 
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Feuchte Wände führen im Haus und Keller langfristig zu Schäden an der Bausubstanz und steigenden Heizkosten. Auch gesundheitlich ist Feuchtigkeit in Gebäuden bedenklich, denn sie begünstigt die Schimmelbildung und kann dadurch schwerwiegende gesundheitliche Schäden verursachen. Überall dort, wo in Haus und Keller Feuchtigkeit auftritt, sollten daher die Ursachen möglichst frühzeitig erkannt und beseitigt werden. Nur auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass das Mauerwerk langfristig frei von Feuchtigkeit bleibt.

Ursachen von feuchten Wänden und Schimmelbildung

Gerade in älteren Häusern bildet sich schnell Feuchtigkeit im Keller und im Wohnbereich, da das alte Mauerwerk zum umgebenden Erdreich hin oftmals nicht ausreichend isoliert ist. Während in Neubauten standardmässig Vertikal- oder Horizontalsperren eingebaut werden, um aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Mauerwerk fernzuhalten, dringt die Feuchtigkeit in ältere Mauern meist ungehindert ein. Selbst in Gebäuden, in denen bereits eine Vertikal- oder Horizontalsperre vorhanden ist, bietet diese in vielen Fällen nicht mehr den ausreichenden Schutz gegen eindringendes Wasser.

Die Folge sind nicht nur Modergeruch, bröckelnder Putz und Schimmel in den Wänden; das Gebäude verliert langfristig auch an Wert, da das Mauerwerk als Grundsubstanz des Gebäudes durch die eindringende Feuchtigkeit angegriffen wird. Darüber hinaus ist mit steigenden Heizkosten zu rechnen, denn die Isolierfähigkeit des Mauerwerks sinkt durch die eindringende Feuchtigkeit ebenfalls. Ein feuchter Keller bietet zudem eine ideale Angriffsfläche für Schadstoffe und Salze, die mit dem eindringenden Wasser ungehindert in die Wände gelangen. Feuchte Mauern bilden somit eine doppelte Gefahr für die Bewohner durch Schimmelbildung und eine mögliche Schadstoffbelastung. Selbst regelmässiges Lüften schafft in einem solchen Fall keine wirksame Abhilfe und erleichtert unter Umständen sogar noch die Ausbreitung der Schimmelsporen.

Schimmel im Haus als Gesundheitsgefahr

Neben der Wertminderung, die Feuchtigkeit in Haus und Keller mit sich bringt, sind insbesondere die gesundheitlichen Risiken feuchter Mauern nicht zu unterschätzen. Mit der Zeit bildet sich Schimmel in der Wohnung und kann, wenn er nicht frühzeitig beseitigt wird, ganz unterschiedliche Beschwerden auslösen. Schimmelpilz ist insbesondere in hohen Konzentrationen stark gesundheitsschädigend, da er giftige Verbindungen wie MVOC und Mykotoxine enthält.

Die Schimmelsporen sind zudem als Verursacher von Atemwegsbeschwerden wie Asthma oder Lungenentzündungen bekannt und können darüber hinaus schwere allergische Reaktionen auslösen. Zu den häufigsten Symptomen bei Schimmelbildung im Mauerwerk zählen Hautreizungen, entzündete Augen, Schlaflosigkeit, Fieber sowie ein generelles Unwohlsein von Bewohnern oder Arbeitnehmern. Besonders betroffen von Schimmel im Haus sind Kinder, bei denen ein erhöhtes Risiko asthmatischer Erkrankungen durch feuchte Wände und Schimmel festgestellt wurde. Selbst in geringen Konzentrationen können Schimmelsporen im Einzelfall bereits allergische Reaktionen verursachen.

Feuchtigkeit Schimmel Wohnung – Gefahren effizient beseitigen

Nicht nur bei starker Feuchtigkeit im Haus sowie einem damit verbundenen offensichtlichen Schimmelbefall ist es für Hauseigentümer ratsam, schnellstmöglich Abhilfe zu schaffen. Auch bei einer kaum wahrnehmbaren Schimmelbildung vermeidet eine umgehende Ursachenforschung langfristig eine Wertminderung der Bausubstanz sowie mögliche gesundheitliche Schäden. Um Schimmel und Feuchtigkeit wirksam zu bekämpfen, ist entgegen der weithin verbreiteten Annahme weder der Einsatz von aggressiven Chemikalien noch eine umständliche und kostenintensive Erneuerung der Baustruktur erforderlich. Mithilfe einer elektronisch gesteuerten Anlage kann eindringende Feuchtigkeit selbst aus unzureichend isolierten Gebäuden vollständig entfernt und dauerhaft abgehalten werden.

Auf diese Weise ist es möglich, Feuchtigkeit und Schimmel auch in älteren Häusern effektiv zu bekämpfen, ohne dass dazu eine aufwendige Sanierung durchgeführt werden muss. Seit 1997 wird zu diesem Zweck die Technologie Drymat® eingesetzt, die Schimmel langfristig mit geringen Betriebskosten beseitigt und ebenfalls für den Einsatz in denkmalgeschützten Gebäuden geeignet ist. Die Spezialisten von Haus-Trocknen.ch übernehmen auf Wunsch die fachkundige Installation und Justierung des Drymat® Systems, ohne dabei in die Baustruktur einzugreifen.

Effiziente Mauertrockenlegung mit der Technologie Drymat® durch Haus-Trocknen.ch

Die Technologie Drymat® wurde 1997 vom sächsischen Unternehmen Drymat® Systeme entwickelt und basiert auf dem Prinzip der elektrophysikalischen Entfeuchtung. Hierbei wirkt die installierte Drymat® Anlage auf die Dipoleigenschaft des Wassers ein, das heisst, die Polarität des Wassers wird verändert. Anstatt in das Mauerwerk einzudringen, erfährt das Wasser eine Anziehung durch das umliegende Erdreich und bewegt sich aus dem Mauern nach aussen.

Da nun keine Feuchtigkeit mehr eindringt, trocknet das Mauerwerk ab und bleibt, solange die Anlage genutzt wird, auch langfristig trocken. Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden der Mauertrockenlegung bietet die Technologie Drymat® den Vorteil, dass keine aufwendigen, Schmutz und Kosten verursachenden Arbeiten am Mauerwerk selbst durchgeführt werden müssen. Die Drymat® Anlage arbeitet berührungslos und wird elektronisch gesteuert; darüber hinaus ist es möglich, Feuchtigkeit und Schimmel im Haus mithilfe der Technologie Drymat® auch langfristig zu beseitigen.

Die Anlage ist für eine dauerhafte Installation ausgelegt und arbeitet selbst bei längerfristiger Verwendung stets biologisch nachhaltig. Das System Drymat® ist für den Einsatz in Gebäuden jeder Art und Grösse sowie für den Gebrauch in denkmalgeschützten Objekten geeignet. Baubiologische Gutachten, TÜV-Zertifikation sowie eine langjährige Einsatzerfahrung des Systems garantieren eine effiziente Bekämpfung von Schimmel und Feuchtigkeit im Haus.

Die Spezialisten von Haus-Trocknen.ch stehen Anwendern bei der Installation der Technik ebenso zur Verfügung wie bei einer möglichen Nachjustierung und allen weiteren Dienstleistungen rund um das Trockenlegen von Gebäuden.

Weitere Empfehlung:

Zu einer perfekten Wohnung gehört ebenso ein schön gestalteter Garten: Professioneller Gartenbau macht individuelle Gartenträume wahr!

 

Oberstes Bild: Schimmelbefall (© Franz Peter Rudolf / fotolia.com)

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Publireportagen