Sofa kaufen - Tipps für ein behagliches Wohnzimmer

Sofa kaufen – Tipps für ein behagliches Wohnzimmer

Mai 12, 2014
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Falls Sie ein Sofa kaufen möchten, dann müssen Sie Ihre Entscheidungen gut abwägen, denn ein Sofa steht im Zentrum der Wohnung. Hier, mitten im Wohnzimmer, werden nicht nur die gemütlichen Abendstunden nach der Arbeit verbracht, sondern es werden auch Besucher und Gäste empfangen. Deshalb muss der Kauf wohl überlegt getätigt werden.

Praktisch und modern

Das Angebot an Sofas ist äusserst umfangreich. Wenn Sie ein Sofa kaufen, dann sollten Sie sich keineswegs nur nach den verfügbaren Mitteln richten, sondern auch nach der sonstigen Inneneinrichtung und natürlich Ihren Bedürfnissen. Besonders Einrichtungsstücke in geometrischen Formen, bei denen sich runde Armlehnen mit rechteckigen Kissen und Rückenlehnen in einem Spiel der Stile und der Gestaltung verbinden, sind ein wahrer Blickfang.

Mit einem Sofa, welches sich durch eine homogene, runde Form von allen anderen unterscheidet, sind Sie auf dem richtigen Weg. Das Design spielt beim Sofakauf also eine wichtige Rolle, welche keinesfalls von anderen Kriterien verdrängt werden sollte.


Ein schickes Chaiselongue Sofa macht Freude. (Symbolbild: © Atiketta Sangasaeng - shutterstock.com)

Ein schickes Chaiselongue Sofa macht Freude. (Symbolbild: © Atiketta Sangasaeng – shutterstock.com)


Trotzdem sind Materialqualität und Preis natürlich elementar. Zurzeit sind Sofas in Lederoptik sehr beliebt. Bei Ledersofas gilt es das Problem zu vermeiden, dass sie durch ihre Steppung sehr barock wirken. Auch sind sie, wenn sie ein klobiges Design aufweisen, in die restliche Einrichtung nicht gut integrierbar. Oft stehen sie dann zu wuchtig im Raum. Doch es gibt schöne Stücke und so sind Ledersofas in allen Ausführungen aufgrund des Materials sehr praktisch und können durchaus von hohem stilistischen Wert sein.

Einrichtungstipps bei einem Sofa aus Echt- oder Kunstleder

An einer gelungenen Einrichtung des Wohnzimmers fällt häufig auf, dass immer ein Mittelpunkt vorhanden ist. Dieser wird mithilfe von Sofa, Sessel und Tisch geschaffen. Falls Sie ein Ecksofa bestellt haben, dann wagen Sie den Schritt in die Mitte und bewegen Sie das Möbelstück von der Wand weg. Es wird trotzdem –oder gerade deswegen – ein Hingucker sein. Bedenken Sie, dass ein Ledersofa sowieso edlen Charme versprüht, weshalb Sie sich bei der übrigen Einrichtung eher zurückhalten können.

Besonders im Falle von Rauleder können die Einrichtungsstücke je nach Intention völlig verschieden wirken. Sie können das Sofa betonen oder in das Interieur einpassen, es gediegen und zurückhaltend wirken lassen oder sogar im völligen Kontrast zu anderen Möbelstücken platzieren. Um ein Ledersofa zusätzlich zu betonen, können Sie sich für ein rustikales Holzregal entscheiden. Dieses bringt die Wirkung des Ledersofas noch mehr zur Geltung. Dafür müssen die übrigen Möbel in ihrer Wirkung zurückweichen und mit unauffälligen Farben und gradlinigen Formen gestaltet sein – ausser Sie planen ein „echtes Männerzimmer“ im britischen Stil.

Beim Sofakauf wird die Entscheidung zwischen einem Stück aus Kunstleder oder Echtleder anhand von zwei Kriterien gefällt. Wenn Kinder im Hause sind, ist Kunstleder einfacher zu pflegen. Obwohl das Echtleder robuster ist, fällt der allfällige Schaden bei Kunstleder geringer aus. Das zweite Kriterium sind die verfügbaren Mittel, da bei Kunstleder der Griff in den Geldbeutel nicht so tief ausfallen muss. Der schlimmste Fauxpas beim Sofakauf besteht aber darin, Falschleder als „echt“ in Szene zu setzen. Bei Kunstleder sollte das Ambiente moderner und einfacher gestaltet werden. Rustikale Stiche oder Ähnliches sind nicht immer angemessen – es gilt die Einrichtung dem Leder anzupassen.



Fröhliche Farben und Formen beim Sofa

Ein Sofa, welches sich von anderen durch seine Originalität abhebt, ist der Traum vieler Freunde des Expressionistischen. Sie wagen es, wenn sie ein Sofa kaufen, tief in den Farbtopf zu greifen und beispielsweise ein grünes Exemplar als Zeichen der Heiterkeit in die eigenen vier Wände zu stellen. Falls Sie sich ein solches Sofa kaufen möchten, sollten Sie nicht nur auf Vorzüge wie Gemütlichkeit ausstrahlende und strapazierfähige Stoffe achten. Es muss bei einem solchen Sofa bedacht werden, dass sich mutige Farben schwerer kombinieren lassen. Zudem ist sind andere Gestaltungsmittel von den bunten, gelben oder sogar grünen Einrichtungsgegenständen abhängig.

Vergessen Sie nicht: Wenn sie ein farbenfrohes Sofa kaufen, dann müssen Sie die Wohnung und auch ihr Selbst in einem konstanten Frühling halten. Farbe verbessert zwar die Laune – doch möglicherweise nur, bis der erste Kaffeefleck auf dem guten Stück landet. Mögen Sie keine Gebrauchsspuren? Möglicherweise sollten Sie sich dann lieber ein Sofa kaufen, dessen bester Freund einfaches Spülmittel ist.


Sie suchen einen kompetenten Werbepartner, der Sie im Internet ganz nach vorne bringt, so dass Sie Ihre potentielle Kunden besser erreichen können? Die passenden Rezepte hierfür bietet Ihnen die Agentur belmedia GmbH von Philipp Ochsner.


 

Oberstes Bild: © Atiketta Sangasaeng – shutterstock.com (Symbolbild)

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Publireportagen