Spielend gesund bleiben – mit Spielwaren, Spielzeug, Laufrad

Spielend gesund bleiben – mit Spielwaren, Spielzeug, Laufrad

März 11, 2014  | 
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Jeder, der mit Kindern zu tun hat, wird ein Lied vom schier unermüdlichen Bewegungsdrang von Kindern singen können. Mit Hyperaktivität hat das in aller Regel nichts zu tun. Tatsächlich sind auch schon die Kleinkinder ständig in Bewegung und können Stunden mit einem bestimmten Spielzeug verbringen.

Stillhalten, das gibt es nur beim Stillen – ansonsten ist Ruhe etwas, was Erwachsene einfordern. Sicher ist es im Rahmen der Erziehung für Kinder wichtig zu lernen, dass sie nicht überall spielen können. Dennoch sollten Eltern auch darauf achten, dass Kinder den Spass an der Bewegung nicht verlieren.


Laufrad

Viel Spass mit dem Laufrad. (Urheber: Irina Schmidt / shutterstock.com)


Bewegung und Spielzeuge fördern die Gesundheit

Tatsächlich verbringen Kinder ab drei Jahren immer mehr Zeit im Sitzen. Eine jüngst veröffentlichte Studie aus Schottland weist nach, dass Dreijährige nur noch zwei Prozent ihrer Wach-Phasen mit aktiver Bewegung verbringen; fünfjährige Kinder sind immerhin wieder vier Prozent ihrer wachen Zeit aktiv. Das entspricht in etwa knapp 20 Minuten Bewegungszeit. Experten aber halten mindestens 60 Minuten am Tag für absolut empfehlenswert.

Denn Bewegung – ob mit oder ohne Spielzeug – ist ein wichtiger Faktor, der die geistige, körperliche und gesundheitliche Entwicklung der Kinder steuert und begünstigt. Zudem sind regelmässige und ausgiebige Aktiv-Phasen unbedingte Voraussetzung dafür, dass sich das Potenzial der Kinder voll ausprägen kann. Zu den wichtigsten Wirkungen der Bewegung zählt, dass Bewegung beispielsweise

– Herz und Kreislauf trainiert

– den Stoffwechsel anregt und damit für eine positive Nahrungsverwertung sorgt

– die körperliche Kondition und geistige Aufmerksamkeit fördert

– die Muskeln trainiert und den Knochenbau stärkt

– den Gleichgewichtssinn und die motorische Geschicklichkeit fördert

– die Entwicklung der Sinnesorgane anregt.

Verkürzt lässt sich sagen, dass Bewegung für die Entwicklung von Kindern in körperlicher, geistiger und gesundheitlicher Hinsicht ebenso wichtig ist wie die Einnahme regelmässiger Mahlzeiten. Das Ausleben des Bewegungsdrangs ist auch für die Entwicklung eines geregelten Schlafrhythmus essentiell.

Bewegungsspiele an der frischen Luft

Das Spielen mit ausgewähltem Spielzeug und das Laufrad-Fahren in der freien Natur, ob im Garten, im Wald oder auf Spielplätzen, tragen zu einer gesundheitsfördernden Entwicklung von Kindern bei; umso mehr, als die Bewegung im Freien die Immunabwehr signifikant stärkt. Es gilt die Binsenweisheit: Schlechtes Wetter gibt es nicht! Zahlreiche Untersuchungen haben eindeutig ergeben, dass Kinder, die sich täglich, mindestens aber dreimal in der Woche an der frischen Luft – oder auch im Regen bei leichtem Wind – bewegen, seltener krank sind oder weniger oft an Allergien und Heuschnupfen leiden.

Neben dem Spielplatzbesuch kann aber auch das gemeinsame Gärtnern oder ein entspannter Spaziergang förderlich sein, den das Kind mit ausgewählten Spielwaren zeitweise auch im Buggy oder Kinderwagen verbringen kann. Als besonders beliebt und effektiv erweist sich das Laufrad, mit dem Kinder gemeinsam mit ihren Eltern Spaziergänge spielend leicht meistern können. Ebenso ist es für Kinder möglich, gemeinsam mit Altersgenossen spannende Bewegungs- und Aktivspiele zu unternehmen.

Beim Fahren mit dem Laufrad ist auf eine dem Wetter angepasste Kleidung zu achten – und natürlich sind im Sommer die besonders sonnenintensiven Mittagsstunden zu meiden. Selbstverständlich eignet sich das Laufrad auch zum Einsatz in der Wohnung. Ansonsten sollten Eltern ihren Kindern alle Möglichkeiten bieten, ihre Freizeit mit ihren liebsten Spielwaren und Freunden tobend, hüpfend oder eben auch Laufrad fahrend zu verbringen – und sich daran am besten auch ein Beispiel nehmen. Die gesundheitsfördernde Wirkung der freien Luft und der aktiven Bewegung ist nämlich altersübergreifend.

Spielend gesund bleiben

Das aktive Spielen und der Bewegungsdrang gehören zu den wichtigsten angeborenen Faktoren, welche die weitere Entwicklung des Kindes ganzheitlich fördern. Mit dem richtigen Spielzeug können Eltern erheblich dazu beitragen, dass die Lust an der Bewegung bei Kindern erhalten bleibt und signifikant gefördert wird.


Gartenbau

Professioneller Gartenbau macht Träume wahr. (Urheber: 1000 Words / shutterstock.com)


Weitere Empfehlung der Agentur belmedia:

Spielen im Garten macht Kindern ganz viel Spass – erst recht in einem traumhaft schönen Garten! Wenn Sie Ihre Gartenprojekte verwirklichen wollen, sind Sie bei Gartendesign Somandin in Burg AG an der richtigen Adresse. Der Spezialist für Gartenbau macht individuelle Gartenträume wahr.

 

Oberstes Bild: Polizei (© Gerd Reiber / fotolia.com)

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Publireportagen