Spielzeug für Kinder: Das Laufrad liegt bei Spielwaren im Trend

Februar 17, 2014  | 
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Die Unterhaltungsmedien gewinnen zunehmend an Bedeutung. Es wird immer wichtiger, darauf zu achten, dass die Kinder genügend Bewegung haben und die Feinmotorik gefördert wird. Immer jünger werden die Kids, die am PC spielen. Einige Spiele sind schon für Kinder ab 3-4 Jahren erhältlich. Allerdings werden die Fingergeschicklichkeit und die Bewegung der Kinder nicht gefördert. Am besten eignen sich hierfür Dinge, die Spass machen. Für Kids sollte man Spielzeug kaufen, das sie auch benutzen. Voll im Trend liegen hierbei Tretautos, Traktoren und vor allem das Laufrad.

Trendiges Spielzeug und Spielwaren

Lässt es das Wetter nicht zu, draussen zu spielen, sind je nach Alter der Kinder Spielwaren wie Puzzle und Bausteine aktuell. Bei den Mädchen bleiben die Puppen das beliebteste Spielzeug. Sobald es raus geht, sind Tretautos, Traktoren und das Laufrad gefragt. Studien haben ergeben, dass viele Kinder aufgrund von Bewegungsmangel an Übergewicht leiden.

Der Grundstein dafür wird in der frühesten Kindheit gelegt. Deshalb ist es von Vorteil, wenn man für seine Kinder altersgerechtes Spielzeug kauft, das ihnen Spass macht. Spielwaren, bei denen sich die Kinder aktiv bewegen müssen, könnten das Tretauto, ein Traktor oder auch ein Laufrad sein. Ist das Spielzeug interessant, bleibt weniger Zeit, sich vor den Fernseher zu setzen. Selbst grössere Kinder, die sich schon mit Spielen am PC beschäftigen, vergessen die Zeit, wenn sie auf dem Laufrad die Strasse entlang fahren. Damit ist erreicht, dass die Kinder sich, der Gesundheit zuliebe, wieder mehr bewegen.

Facettenreiches Sortiment online

Als Geschenk für Kinder sind Spielwaren geradezu ideal. Täuschend echt sind die Traktoren bei kids-choice.ch. Derzeit läuft eine Aktion, welche das eine oder andere Laufrad zu besonders günstigen Konditionen anbietet. Das Spielzeug, das auf dieser Webseite angeboten wird, entspricht allen Sicherheitsvorschriften. Wobei das Thema Sicherheit beim Laufrad eine grosse Bedeutung hat. Schon beim Benutzen dieser Spielwaren lernen die Kids, sich auf den Strassenverkehr einzustellen.

Hierzu gehört natürlich der passende Helm. Beim Spielzeug unter der Rubrik „Zubehör“ werden Helme für jeden Geschmack vorgestellt. Das Laufrad wird in Holz und auch Metall angeboten. Sieht man sich das Laufrad aus Holz an, wird man an das Spielzeug aus alten Zeiten erinnert. Diese Spielwaren sind sehr robust. So kann das Laufrad auch an Geschwister oder Freunde weitergeben werden, wenn es nicht mehr benötigt wird. Spielwaren sind in der Regel teuer. Anders verhält es sich bei dem Spielzeug, welches man schon online in Augenschein nehmen kann.

Kaufberatung für Spielwaren

Egal, welches Spielzeug man kauft, an erster Stelle steht die Sicherheit. Bei dem Anbieter kids-choice.ch erfüllen alle Spielwaren, demzufolge auch das Laufrad, die europäischen und internationalen Sicherheitsstandards. Beim Kauf eines Laufrads ist auf die Qualität des Materials zu achten. Diese Art von Spielwaren sollte sich in der Höhe verändern lassen. So ist im Idealfall nicht nur der Sattel bei einem Laufrad, sondern auch der Lenker höhenverstellbar.

Nur so ist gewährleistet, dass das Laufrad eine ganze Weile Freude bereitet. Die Farbe steht bei den Kids beim Spielzeug im Vordergrund. Beim Laufrad und auch den notwendigen Helmen wird unterschieden, ob sie für Jungs oder Mädchen sein sollen.

Bei der Herstellung von Spielwaren ist auf abgerundete Ecken zu achten. Das betrifft vor allem ein Laufrad aus Holz. Ist dieses Spielzeug aus Metall, ist das Augenmerk auf die Bereifung und die rutschfesten Griffe am Lenker zu legen. Im nächsten Schritt sind die Lieferbedingungen und das Umtauschrecht zu prüfen. Vor allem bei Spielzeug möchte man sicher sein, dass es pünktlich ankommt. In den allgemeinen Geschäftsbedingungen steht, wie es sich hinsichtlich des Rückgaberechts für Spielwaren verhält. Ob das Laufrad schon vormontiert ist, steht in der Produktbeschreibung. Nun ist nur noch zu klären, welche Zahlungsarten akzeptiert werden.

 

Oberstes Bild: little boy biking (© Aleksei Potov / fotolia.com)

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Publireportagen