Tolle Kinoabende auf dem Ledersofa geniessen

Tolle Kinoabende auf dem Ledersofa geniessen

Oktober 15, 2014
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Auf dem Sofa sitzen und in den Fernseher schauen – diese Kombination dürfte fast jedem bekannt vorkommen und gehört zum Alltag der meisten Menschen dazu. Damit das Fernsehschauen aber zu einem wahrlichen Vergnügen wird, sollten bei der Einrichtung eines Wohnzimmers ein paar grundlegende Dinge beachtet werden.

Ein schönes Ledersofa könnte dabei eine wichtige Rolle spielen.

Die richtige Sitzgelegenheit aussuchen

Ganz klar: Ferngesehen wird zumeist im Sitzen, manchmal auch im Liegen. Damit dies auch über mehrere Stunden lang ein Vergnügen bleibt, sollte auf die richtige Sitzgelegenheit geachtet werden. Immer eine gute Wahl ist ein Ledersofa. Es wertet optisch durch sein edel-glänzendes Material jeden Raum auf und bietet, sofern es hochwertig produziert worden ist, allerbeste Sitz- und Liege-Eigenschaften.

Leder als Bezug ist ein sehr schön weiches Material, das auch in der Lage ist Wärme aufzunehmen. Ein Ledersofa besitzt eine fabelhafte Haptik. Es gibt kaum einen Menschen, der ein Sofa aus Leder sieht und es nicht berühren möchte. Wer auf einem bequemen Ledersofa sitzt oder liegt, der fühlt sich im Normalfall rundum wohl. Und gerade darauf kommt es auch beim Fernsehen an, damit man sich voll und ganz auf das Geschehen auf dem Bildschirm einstellen kann.


Auf dem Ledersofa lassen sich entspannte Kinoabende erleben. (Bild: © Mihalis-A. - Fotolia.com)

Auf dem Ledersofa lassen sich entspannte TV-Abende erleben. (Bild: © Mihalis-A. – Fotolia.com)


Ledersofas sind sehr pflegeleicht

Die Freuden im Leben müssen nicht immer riesig sein. Denn was kann es manchmal Schöneres geben, als mit Freunden oder der Familie ein spannendes Fussballspiel oder einen tollen Blockbuster im TV zu geniessen? Hier freuen sich alle, wenn sie ein scharfes Fernsehbild und ein weiches, bequemes Sofa geboten bekommen. Ein bisschen schöner wird das Ganze noch, wenn ein Bier oder eine Pizza oder etwas Knabbergebäck dazu gereicht werden.

Natürlich kann beim Trinken und Essen auf dem Sofa immer mal etwas auf das Polster gelangen. Doch bei einem Ledersofa ist dies überhaupt kein Problem. Mit einem einfachen Lappen und etwas Wasser ist jede Kleckerei innerhalb kürzester Zeit beseitigt, und es bleiben keinerlei Flecken zurück. Auch generell bedarf es beim Ledersofa nur wenig Pflege. Ab und an mal abstauben und gelegentlich mit einem passenden Pflegemittel einreiben – das genügt zumeist völlig.



Das Wohnzimmer zum Kinosaal machen

Neben dem passenden Sofa – das zum Beispiel auch als Ecksofa daherkommen kann – muss natürlich auch der richtige Fernseher her. Flachbildschirme, die ein Bild in Full HD liefern, sind inzwischen Standard. Wer bei sich daheim ein richtiges Kino-Feeling erleben möchte, der sollte darüber hinaus auf einen Fernseher setzen, der über eine 3D-Funktion verfügt.

Aber egal, ob 3D oder 2D: Wichtig ist, dass ein gewisser Abstand zwischen Sofa und Fernsehgerät eingehalten wird. Die alte Weisheit, dass wer zu dicht vor einem Fernseher sitzt, sich seine Augen kaputt macht, stimmt heute so zwar nicht mehr, aber um ein Fernsehbild wirklich optimal geniessen zu können, sollte schon der richtige Abstand geschaffen werden. Wer etwa einen 50-Zoll-Fernseher besitzt, der sollte einen Abstand von 2,7 Metern einhalten. Wer sich einen etwas kleineren 32-Zoll-Fernseher zugelegt hat, der sollte sein Sofa in einem Abstand von 1,7 Metern aufstellen.

 

Oberstes Bild: © Mihalis-A. – Fotolia.com

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Publireportagen