Vorhänge für jeden Bedarf und Wohngeschmack

Vorhänge für jeden Bedarf und Wohngeschmack

April 16, 2014
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Mit Vorhängen sieht die Welt gleich schöner aus. Umdekorieren, neu streichen oder gar grössere Anschaffungen zählen zu den typischen Aktionen, wenn einem wieder „mal die Decke auf den Kopf zu fallen“ droht.

Doch es geht viel einfacher, günstiger und vor allem effektiver: Neue Vorhänge beleben das Ambiente, sie geben dem Raum ein neues Gesicht und sorgen dabei ganz nebenbei auch noch für die besondere Stimmung.

Fensterschmuck zum Wohlfühlen

Vorhänge vermitteln Geborgenheit und tragen erheblich zum Wohlgefühl im Raum bei. Vorhänge aus schweren Stoffen oder transparente und federleichte Fensterbehänge vermitteln dazu das gewünschte Flair, das mit Mobiliar alleine kaum umzusetzen ist. Fenster an der Südseite lassen sich mit Vorhängen vor zuviel Hitze schützen, während die dunklere Nordseite mit farbenfrohen Behängen gleich viel freundlicher wirkt. Eine unschöne Aussicht lässt sich mit halbtransparenten Rollos oder mit Jalousien kaschieren, während die dekorativen Kurzgardinen in der Küche mit ihren fröhlichen Farbtupfern für gute Laune sorgen.

Befestigen von Vorhängen

Grundsätzlich werden Vorhänge an Gardinenstangen auf- bzw. eingehängt, doch es gibt Alternativen: Spezielle Spannseile aus Edelstahl oder Fenstervorhänge, die sich an aufgeklebten Haken einhängen lassen, sind schnell und einfach zu installieren. Bei schweren Vorhängen sind jedoch Gardinenstangen unbedingt empfehlenswert. Diese sind in Kunststoff, Holz und Metall und dazu in unterschiedlichen Stärken und Längen erhältlich. Manche Vorhangarten verdecken die Gardinenstange vollständig. Eine weitere Befestigungsmöglichkeit sind Gardinenschienen, an denen sich auch die beliebten Gardinen- oder Raumpaneele anbringen lassen.


Edle Vorhänge vervollkommnen ein elegantes Interieur. (Bild: @ Mihalis A. - fotolia.com)

Edle Vorhänge vervollkommnen ein elegantes Interieur. (Bild: @ Mihalis A. – fotolia.com)


Hinzu kommt die Entscheidung, ob die Gardinenstange bzw. -schiene ein- oder mehrläufig sein soll. Werden etwa verschiedene Stoffe bei der Fensterdekoration eingesetzt, die nicht nur nebeneinander, sondern auch übereinander verlaufen sollen – wie bei typischen Übergardinen -, so ist eine mehrläufige bzw. zweiläufige Gardinenstange oder Gardinenleiste erforderlich.

Der Stoff aus dem die Träume sind

Die Farb- und Materialwahl für den Vorhang hängt stark vom Raum, der Einrichtung, den Lichtverhältnissen und natürlich dem gewünschten Effekt ab. Im Schlafzimmer hängen gerne schwere und blickdichte Stoffe, die den Raum auch verdunkeln können. Spezielle und mit einer Beschichtung versehene Verdunkelungsstoffe schützen besonders gut vor Licht und Sonne.

In die Küche gehören pflegeleichte Stoffe, die auch mal eine Maschinenwäsche überstehen. Im Badezimmer muss es dagegen nicht immer Vinyl sein, denn gerade hier zeigen sich leichte Plissees oder sommerfrische Farben auf Frotteestoffen besonders attraktiv. Im Wohnzimmer wird es natürlich „repräsentativ“, doch das muss nicht immer mit goldbestickten schweren Vorhängen oder Brokatstoffen einhergehen. Leichte Suede-Stoffe (ein wildlederähnliches Material) oder hochwertiger Voile kommen hier gut zur Geltung. Grundsätzlich gilt: Umso kleiner der Raum, desto heller und leichter sollten auch die Vorhänge ausfallen.

Lebhafte Raumteiler aus Stoff

Der Vorhang muss nicht immer ein Fenster bekleiden. Auch als Raumteiler erfreuen sich Vorhänge grosser Beliebtheit, denn sie teilen einen Raum fast spielerisch in verschiedene Bereiche auf und verleihen ihm eine interessante Optik. Gerade weiss gestrichene oder langweilig dekorierte Zimmer profitieren von den feinen, bedruckten Voiles, mit denen sich der Raum gestalten lässt. Türvorhänge zeigen einen ganz besonderen Charme, wenn sie mit edlen, bunten und ledernen Kordeln an den Seiten zurückgehalten werden. Dazu lassen sich Ringe an der Wand anbringen; doch die formschönen Raffhalter tragen selbst einiges zum gelungenen Ambiente bei.

Fertige Vorhänge und Gardinen sind in zahlreichen Farben, Materialien und Grössen erhältlich; eine grosse Auswahl an allen Zutaten, Stoffen und Befestigungen findet sich auch online. Bei der Suche nach dem geeigneten Stoff lohnt es sich, auf die Farbechtheit zu achten, damit auch bei dauerhaftem Lichteinfall die Schönheit der Vorhänge lange erhalten bleibt. Besonders empfindliche Stoffe lassen sich rückseitig – auf der dem Zimmer abgewandten Seite – unterfüttern. Damit wird nicht nur der Stoff geschützt und „nach aussen“ ein einheitlicher Look präsentiert, sondern die Vorhänge fallen auch schöner und schwerer.

Fazit: Eine lohnenswerte Anschaffung, die lange Freude bereitet, sind Vorhänge und Gardinen auf jeden Fall!

 

Oberstes Bild: @ victor zastol’skiy – fotolia.com.jpg

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
[newsletter_signup_form id=1]

Publireportagen